GPM Qualifizierung

GPM Zertifizierung

GPM Award

GPM Assessment

GPM Regional



Zur Schwesterseite des GPM-Fachmagazins projektMANAGEMENT aktuell


Autor: Günter Drews

Eingabe Detaillierte Prozessbeschreibung Ausgabe
  • Ressourcenplan
  • Kostenplan
Ziel
Mitarbeiter mit der passenden Qualifikation zur passenden Zeit mit der erforderlichen Verfügbarkeit einzuplanen
Methodenart
Planungsmethode
Prozessgruppe
Kosten & Finanzen, Ressourcen
Projektphase
Definition, Organisation, Planung
Geeignet für
alle Projekte
Benötigte Hilfsmittel
Spreadsheets (für kleinere Projekte), Projektplanungstool (für mittlere und größere Projekte)
Zeitaufwand
abhängig von der Projektgröße
Stärken
  • notwendige Voraussetzung, um Termine im Projekt bestimmen zu können
  • Kontrolle bzw. Modifikation der Aufwandsplanung
  • Ausgangspunkt für eine Projektplanoptimierung, mit Hilfe der Zuordnung von Ressourcen
Schwächen
  • keine
Quelle
  • Quelle: abgeändert nach Günter Drews / Norbert Hillebrand: Lexikon der Projektmanagement-Methoden. München: Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co.KG 2007, S. 169 ff.

Kommentare zu "PM Methoden: Mitarbeiterplanung"

D.Lange@GPM-IPMA.de schrieb am 28 Juni 2009 um 20:19 Uhr

Bitte gelegentl. den Text "18,5 Personentage" korrigieren, denn im Rest des kleinen Beispiels sind es 18,5 Personenmonate.
Schade, dass die 5 Projektphasen keinerlei Projektmanagement-Aufgaben in ihren Benennungen erkennen lassen, sei es nach PMI oder GPM/DIN. Kann COCOMO einen Zuschlag für PM-Aufgaben einbeziehen?

pmmethoden schrieb am 29 Juni 2009 um 16:16 Uhr

Sehr geehrter Herr Lange,
Cocomo (in der Version von Costar) berücksichtigt die Qualität der Projektmanagementprozesse nach SEI CMM (Software Engineering Institute Capability Maturity Model) als einen der fünf Scale Faktoren. Die Scale-Faktoren bestimmen den Exponenten in der Berechnung von Aufwand und Zeit.
Danke schön für den Hinweise mit den Personentagen. Ich habe den Fehler korrigiert.
Mit freundlichen Grüßen, Günter Drews

s.seibert@gpm-ipma.de schrieb am 30 Juni 2009 um 09:01 Uhr

Bei dem Scale-Faktor des COCOMO-MOdells handelt es sich nicht um die Qualität der Projektmanagementprozesse sondern un die "Software-Prozessreife" nach SEI-CMM. In diesem Faktor sind neben Projektmanagementprozesse auch technische Arbeitsprozesse und Qualitätsprozesse enthalten, so dass damit die PM-Aufgaben nicht direkt erkennbar sind. Zudem wirkt sich dieser Faktor wegen seines exponentiellen Charakters erst bei größeren Projekten signifikant aus.
Andererseits enthält COCOMO in seinen Ergebnisdarstellungen aber schon seit jeher eine prozentuale Aufschlüsselung, aus der man den Anteil der Projektmanagementtätigkeiten ermitteln kann, siehe hierzu z.B. http://quicksoft.siegfried-seibert.de.

Kommentar schreiben

Kennen Sie interessante Informationen, die hier noch nicht aufgeführt sind? Haben Sie weitere Vorschläge oder ist eine Verlinkung defekt? Dann schreiben Sie einen Kommentar. Er erscheint nach dem Absenden sofort auf dieser Seite oberhalb der Eingabemaske.

Ihr Kommentar
Absender
Spamcode 617

Um die maschinelle Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die angegebene Zahlenfolge in die Eingabemaske übertragen. Nur wenn der Spamcode richtig eingegeben wurde, kann Ihr Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.

Vorwort der GPM
Reinhard Wagner
Autoren der
PM-Methoden
Guido Bacharach
Günter Drews
Rainer Erne
Joachim Gielnik
Prof. Dr. Eckhart Hanser
Norbert Hillebrand
Stefan Landwehr
Prof. Dr. Jürgen Treffert
Ulrike Wikner
PM-Methodenwürfel
Ausgangsüberlegungen
Auswahlkriterien
Würfelaufbau
Projektphasen
Prozessgruppen
Methodenarten
Mehr PM-Methoden-Know-how
Lexikon der Projektmanagement-Methoden Weitere Info ...

Feedback?
Haben Sie Anregungen zum GPM InfoCenter oder haben Sie einen Fehler entdeckt, dann schreiben Sie bitte einen Kommentar auf unserer Feedback-Seite oder senden Sie eine Mail an den Webmaster .
PM-Qualifizierung
auf hohem Niveau

Weitere Info...

↑↑↑     --     Impressum/Kontakt | Sitemap | Login     --     ↑↑↑

Powered by pmwiki-2.2.50 - Optimized for screen resolution starting from 1024 x 768 up